Kontakt mit Lieferant? Lieferant
Chen Weichuang Mr. Chen Weichuang
Was kann ich für Sie tun?
Chat Jetzt Kontakten mit Lieferant

Shandong ChemSta Machinery Manufacturing Co.,Ltd.

DTDC Desolventizer zur Extraktion mit ISO-Zulassung
DTDC Desolventizer zur Extraktion mit ISO-Zulassung
DTDC Desolventizer zur Extraktion mit ISO-Zulassung
DTDC Desolventizer zur Extraktion mit ISO-Zulassung
DTDC Desolventizer zur Extraktion mit ISO-Zulassung

DTDC Desolventizer zur Extraktion mit ISO-Zulassung

Zahlungsart: L/C,T/T
Incoterm: FOB,CIF
Minimum der Bestellmenge: 1 Bag/Bags

Kontaktieren jetzt In den Warenkorb

Basisinformation

    Modell: DTDC

Additional Info

    Transport: Ocean

Produktbeschreibung

1. Funktions- und Leistungsmerkmale:
Der CHEMSTA DTDC Desolventizer wird zum Desolventisieren und Trocknen von Ölmehl in Extraktionsanlagen eingesetzt. Dieses Gerät verwendet indirekten Dampf zusammen mit direktem Dampf, um das Lösungsmittel zu entfernen, und führt eine indirekte Trocknung durch die Trocknungsschicht durch, kühlt schließlich ab und senkt die Temperatur der Ölmahlzeiten durch Luft mit Trommelraumtemperatur. Es gibt keine Luftschleuse an der Austrittsöffnung der Entlösungsschicht und mit stufenloser Geschwindigkeitsregelung wird Dampf gespart.
Der CHEMSTA DTDC Desolventizer zeichnet sich durch eine einfache Struktur, eine stabile Arbeitsleistung, eine zuverlässige Kontrolle des Materialniveaus, eine gründliche Desolventisierungsfunktion, eine einstellbare Trocknungs- und Dehydrierungsfunktion usw. aus. Der DTC Desolventizer ist eine ideale Desolventisierungsmaschine für Extraktionsproduktionslinien. Es ist weit verbreitet in allen Arten von Ölen und Fetten.
2. Funktionsprinzip und Hauptstruktur des CHEMSTA DTDC Desolventizers:
Nachdem die Materialien durch den Füllschneckenzuführer in die Vorentlösungsscheibe des DTDC-Entlösers gelangt sind, führen Sie eine indirekte Erwärmung durch die Vorentlösungsschicht durch, wobei ein Teil des Lösungsmittels und des Wassers verdampft sind. Und dann fallen die Materialien durch das Austrittsloch für die Vorentlösungsschicht auf die Scheibenoberfläche, die Scheibe wird weiter indirekt erwärmt und das Lösungsmittel und Wasser verdampfen erneut, wobei der größte Teil des Lösungsmittels in den Mahlzeiten verdampft. Und dann treten die Materialien durch das Scheibenentladungsloch in die Direktdampfschicht ein, und die Materialien durch Hochtemperaturspülung mit Direktdampf, und das Lösungsmittel in den Mahlzeiten wird erneut verdampft und herausgebracht, und die desolventisierende Wirkung der Materialien ist stärker. Die Materialien treten nach dem Auflösen in die Trocknungsschicht durch eine Luftschleuse ein, wobei die untere Zwischenschicht und die seitliche Dampftrommel zusammenwirken, und verdampfen das Wasser in den Mahlzeiten weiter und bringen es heraus, um den Trocknungszweck zu erreichen.
Die Materialschichtdicke wird vom automatischen Materialtor gesteuert. Wenn die Materialschicht dünner ist, wird das automatische Materialtor geschlossen. Während die Materialverdickung unter der kombinierten Wirkung des Auftriebs und des Reifens der Materialschicht das Materialpendel des automatischen Materialtors unterstützt, schalten Sie das Materialtor durch den äußeren Zugstab ein. Diese Materialschicht fällt allmählich ab, die Materialschicht ist dick und die Materialtoröffnung ist groß. Während die Materiallage dünner ist und die Materialaustrittsöffnung klein ist, damit jede Lage des Materialniveaus innerhalb eines bestimmten Dickenbereichs den Prozessanforderungen gerecht wird, wird somit die automatische Steuerung des Materialniveaus erreicht.
Der durch das Luftgebläse erzeugte, bei Raumtemperatur starke Wind tritt direkt durch die untere Zwischenschichtöffnung in die Kühlschicht ein und kühlt die Materialien nach dem Trocknen ab. Das Kühlmaterial wird über den Essensflieger zum Essenslager transportiert.
Die Ausrüstung besteht hauptsächlich aus einer Gehäusebaugruppe, einer Vorentlüftungsscheibe, einer Scheibe, einer Luftschleuse, einer Materialschleuse, einer Hauptwelle, einem Rimer, einer Kupplung, einem Bein, einem Untersetzungsgetriebe, einem Motor, einem Gebläse, einem Zyklonsammler usw.

DTC Desolventizer

Why Us


Basisinformation von Oil Extracion

Modellnummer: 100-6000 t / d

Produktbeschreibung
Pflanzenölextraktionslinie
Hauptgeräte: Extraktor, Desolventizer-Toaster mit integriertem Trockner-Kühler, Unterdruckverdampfer, horizontaler Rohrbündelkondensator aus rostfreiem Stahl, Filtersystem zur Entfernung von Mehlschaum von Miscella, System zur Rückführung des Lösungsmittels aus dem Abgas, Zirkulationssystem zur Trennung von Wasser und Lösungsmittel, elektrisch Kontrollsystem
Anwendbare Rohstoffe: Sojabohnen, Raps, Baumwollsamen, Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Maiskeime, Reiskleie, Palmfaser (Palmmehl)
Produktionskapazität: Rohstoffe 100-6,000t / 24h
Workflow verarbeiten

Abschnitt Ölextraktion → DTDC Desolventizer Toaster Trockner Kühler → Abschnitt Ölfiltration → Abschnitt Verdampfung und Trennung → System zur Kondensation und Rückgewinnung von Lösungsmitteln → Paraffinabsorptionssystem → System zur Trennung und Rückgewinnung von Wasserlösungsmitteln → Automatisches Kontrollsystem

(1) Ölförderungsabschnitt
Kunden können je nach ihren Anforderungen einen Rotocel-Extraktor oder einen Schleppketten-Extraktor auswählen. Für verschiedene Rohstoffe werden der Abstand der Gitterroste und die Anordnung der Gitterroste richtig eingestellt, um sicherzustellen, dass die Ölrückstände im Saatgutmehl minimal sind. Außerdem werden Flüssigkeiten in Saatmehl vollständig abgelassen, was zu einem minimalen Lösungsmittelgehalt beiträgt. Infolgedessen wird die Belastung, die der Desolventisierungsvorrichtung im sequentiellen Prozess auferlegt wird, stark verringert, was den Dampfverbrauch weiter verringert.

(2) DTDC Desolventizer Toaster Trockner Kühler

Die Maschine besteht aus einer Vorlösungsschicht, einer Wärmeaustauschschicht, einer Entlösungsschicht, einer Wärmerückgewinnungsschicht, einer Trocknungsschicht und einer Kühlschicht. Der Materialfüllstand in jeder Schicht kann automatisch gesteuert werden. Die volle Ausnutzung des Sekundärdampfes reduziert den Dampfverbrauch. Gemischter Dampf wird zum Erhitzen von Miscella nach der Entfernung des Essensschaums verwendet, wodurch Energie gespart wird. Das Verfahren zeichnet sich durch eine gründliche Desolventisierung, ein hellgelbes Mehl, eine vollständige Passivierung der ernährungshemmenden Faktoren, eine kurze Zeit für die Desolventisierung bei hohen Temperaturen und einen geringen Verlust an NSI aus.

(3) Ölfiltrationsabschnitt

Das Verfahren ist so ausgelegt, dass feste Verunreinigungen vor dem Verdampfen der Miscella herausgefiltert werden. Zu den verwendeten Geräten gehören Hochdruckförderpumpe, Fliehkraftabscheider und Filter mit Verschlackungsfunktion. Ein optimaler Filtrationseffekt kann durch Kombination einer zentrifugaltrennungsgenauen Filtration erreicht werden. Da der Filter Schlacken automatisch entfernen kann, ist keine manuelle Bedienung erforderlich.

(4) Verdampfungs- und Trennungsabschnitt

Die im Prozess verwendeten Geräte enthalten Verdampfer, Scheibenentfernungsturm, Entspannungsabscheider, Wärmetauscher und Vakuumeinheit. Unter Vakuum- und Unterdruckbedingungen wird das Lösungsmittel in der Miscella verdampft und durch Verdampfen des aufsteigenden Films und direktes Abstreifen abgetrennt. Nach gründlicher Desolvatisierung wird ein mit heller Farbe ausgelaugtes Öl erhalten. Um die Systemstabilität und -zuverlässigkeit zu gewährleisten, wird ein automatisches SPS-Steuerungssystem zur Steuerung der Verdampfungstemperatur und des Vakuumniveaus eingesetzt. Sowohl Mischdampf als auch Leistungsdampf für die Vakuumpumpe werden zur Verdampfung ausreichend verwendet. Wärmeübertragung und Stoffaustausch zwischen kühlem und heißem Medium reduzieren den Dampfverbrauch. Darüber hinaus kann auch eine Lipidoxidation verhindert werden.

(5) System zur Kondensation und Rückgewinnung von Lösungsmitteln
Das System besteht hauptsächlich aus Kondensator und zirkulierendem Kühlwassersystem. Unter Vakuumbedingungen wird kondensierbarer Lösungsmitteldampf zur zyklischen Nutzung durch Trennwandwärmeübertragung in Flüssigkeiten kondensiert. Die Mehrfachdurchlaufstruktur des Kondensators und die ordnungsgemäße Einstellung der Durchflussrate und der Geschwindigkeit des zirkulierenden Wassers verbessern die Effizienz der Kondensation und Trennung erheblich und reduzieren das Investitionskapital und die Betriebskosten erheblich. Darüber hinaus bestehen Rohrplatten, Prallplatten und Wärmetauscherrohre aus rostfreiem Stahl, der eine Reinigung ermöglicht und Korrosion widersteht. Darüber hinaus können eine große Kondensationswirkung und eine lange Lebensdauer in vollem Umfang gewährleistet werden.



(6) Paraffinabsorptionssystem

Das System besteht aus einer Paraffinabsorptionssäule, einer Paraffindesorptionssäule, einem Wärmetauscher, einem Speichertank, einem Punp, einem Abgasgebläse und so weiter. Es ist in der Lage, mehr als 98 Prozent Lösungsmittel im Abgas zu recyceln, wodurch der Lösungsmittelverlust verringert und gleichzeitig die Umwelt geschont wird.
Das System verwendet flüssiges Paraffin in Lebensmittelqualität, um im Abgas gemischtes Lösungsmittelgas zu adsorbieren. Der Lösungsmitteldampf wird mit Hilfe von Heißdampf abdestilliert und abgetrennt. Dann wird der erhaltene Lösungsmitteldampf durch Kondensation zurückgeführt. Um eine stabile Absorptionseffizienz und Systemzuverlässigkeit zu gewährleisten, werden automatische Steuergeräte eingesetzt, um wichtige Parameter wie Durchfluss, Temperatur und Druck zu steuern.

(7) Abschnitt Wasser- und Lösungsmitteltrennung

Das System besteht aus einem Lösungsmittel-Wasser-Abscheider, einem Siedetank und einer Frischlösungsmittelpumpe. Es trennt Wasser vom Lösungsmittel auf der Grundlage des Prinzips, dass Wasser das Lösungsmittel abweist und zwei flüssige Schichten in ihrer Mischung gebildet werden. Um die Stabilität und Zuverlässigkeit des Systems zu gewährleisten, werden automatische Steuergeräte eingesetzt, um wichtige Parameter wie Durchflussrate, Temperatur und Materialfüllstand zu steuern.

(8) Automatisches Steuersystem

In unseren Produktionslinien setzen wir das SPS-Steuerungssystem von Siemens ein, eines der gängigsten automatischen Steuerungssysteme in der heutigen Industrie. Das effiziente, stabile und fortschrittliche DCS-Steuerungssystem besteht aus einer Bedienstation, einer Steuerstation und einem Kommunikationsnetzwerk. Wir verwenden eine schnelle und leistungsfähige SPS der S7-400-Serie für die Steuerung, ein großes LCD-Display an der Bedienstation, die industrielle Steuerungssoftware WINCC 7.0 als Überwachungssoftware und ein PROFIBUS-Datenbusnetz für die Kommunikation.


Produktgruppe : Öle und Fette Projekt > Vorbehandlungsprojekt für Ölsaaten

Mail an Lieferanten

Ihre Nachrichten muss zwischen 20-8000 Zeichen sein

Liste verwandter Produkte